Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Cosimas Lounge

Cosimas Lounge

Mein fabelhaftes Allerlei

Cosimas Lieblingsfilm der Woche - "Twilight Eclipse - Bis(s) zum Abendrot"

Liebe Vampirfreunde,

da aller guten Dinge drei sind, wird es heute endlich Zeit für den dritten Teil der "Twilight"-Saga :)

Diesmal beginnt der Film mit einem Flashback: Seattle vor einem Jahr - der junge Riley Biers aus Forks wird von einem Vampir durch dunkle Gassen verfolgt und gebissen, bis er schreiend vor Schmerzen zusammenbricht.

Zeitsprung in die Gegenwart nach Forks - Bella steht kurz vor ihrem Highschool-Abschluss. In die Vorfreude darauf und auf ihr Dasein als Vampir mischt sich jedoch auch etwas Wehmut, weil sie nach ihrer Verwandlung ihre Freunde und Familie nicht mehr sehen kann. Edward, der immer noch hofft, dass sie sich für ihr menschliches Leben entscheidet, verschweigt ihr eine Vision von Alice und fährt mit ihr übers Wochenende zu ihrer Mutter nach Jacksonville. Er glaubt, dass dieser Besuch ihre Meinung ändert, doch Bella bleibt stur.

Bei ihrer Rückkehr treffen sie auf Jacob, der sich nach Bellas Italien-Trip von ihr abgewendet hat. Er warnt Edward, dass ein weiterer Verstoß des Vampir-Werwolf-Vertrags schlimme Folgen haben wird. Dabei kommt heraus, dass Victoria wieder in Forks gesichtet wurde und von den Cullens durch Werwolf-Territorium gejagt wurde. Dabei überschreitet der übereifrige Emmett die Grenze und gerät mit dem Werwolf Paul aneinander. In dem Tumult kann Victoria entkommen. Wütend über Edwards wissentliches Verschweigen über Victorias Rückkehr, fährt Bella mit Jacob ins Reservat.

Unterdessen streift Neu-Vampir Riley durch Bellas Haus, um eine Bluse und weitere Dinge, an denen ihr Geruch haftet, zu entwenden. Den schlafenden Charlie lässt er glücklicherweise unversehrt.

Eine plötzliche Verbrechensserie in Seattle zieht die Aufmerksamkeit der Cullens auf sich, da die Vorzeichen auf die Zusammenstellung einer Neugeborenenarmee hindeuten. Mit deren Hilfe soll ein Vampirzirkel der Umgebung angegriffen werden - die Cullens :( Dabei gibt es 2 Probleme - Neugeborene sind in dieser Phase um ein Vielfaches stärker als "normale" Vampire, die mit der Zeit lernen, ihren Blutdurst zu zügeln und sich zu kontrollieren und Alice kann nicht in ihren Visionen erkennen, WER für all das verantwortlich ist.

Letzteres verwundert nicht, denn natürlich zieht Victoria im Hintergrund die Fäden und lässt Riley als ihre Marionette agieren. Er soll die Vampirarmee rekrutieren, die Bella töten soll aus Rache an Victorias Geliebtem James, welcher in Teil 1 von den Cullens eliminiert wurde. Die Gegenstände, die Riley aus Bellas Haus mitgenommen hat, lässt er in seiner Armee herumgehen, damit diese den Geruch aufnimmt und jagen kann. Also beschließen die Cullens, dem Treiben in Seattle ein Ende zu machen bevor womöglich die Volturis eintrudeln und dabei merken, dass Bella noch immer ein Mensch ist.

Inzwischen spitzt sich das Liebesdreieck weiter zu, denn bei einem Spaziergang mit Bella und ihrer Ankündigung, sich nach dem Abschluss von Edward verwandeln zu lassen, küsst Jacob sie gegen ihren Willen. Bella knallt ihm die Faust ins Gesicht, mit dem Ergebnis, dass sie sich ihre Hand prellt ;)

Doch auf der kurz darauf stattfindenden Abschlussparty im Haus der Cullens verzeiht Bella dem überraschend auftauchenden Jacob, kurz bevor Alice eine weitere Vision hat - die Neugeborenenarmee ist unterwegs nach Forks :O

Daraufhin gehen die Werwölfe eine Allianz mit den Cullens ein, um Bella und die Stadtbewohner vor der Bedrohung zu schützen, was Bella eigentlich freuen sollte, wünschte sie sich doch nichts sehnlicher, als einen normalen Umgang zwischen den beiden Männern, die ihr so viel bedeuten - Edward & Jacob. Aber die Stimmung bleibt frostig unter den Rivalen, wenn auch beide Parteien sich unter Jaspers Anleitung gemeinsam auf den großen Kampf vorbereiten.

Während die anderen Cullens auf die Jagd gehen, arrangiert Alice traute Zweisamkeit für Bella und Edward, die darin gipfelt, dass Bella seinen Heiratsantrag annimmt unter der Bedingung, dass er sie danach verwandelt und noch vor ihrer Verwandlung mit ihr schläft.

Am nächsten Tag, einen Tag vor dem großen Showdown, suchen Edward, Bella und Jacob eine abgelegene Stelle in den Bergen, wo Bella vor den Neugeborenen in Sicherheit gebracht werden soll. Dabei gibt ihr Jacob das Versprechen, sie nur zu küssen, wenn sie ihn selbst darum bittet.

In der darauffolgenden Nacht, die sie auf dem Gipfel des Bergs im zugigen Zelt verbringen, muss Jacob die frierende Bella wärmen. Als sie eingeschlafen ist, führen die beiden jungen Männer ein tiefgehendes Gespräch über Bella und beider Gefühle für sie.

Am Morgen des Kampfes erfährt Jacob durch "Zufall" von Bellas Verlobung mit Edward. Daraufhin verkündet er, im folgenden Kampf keine Rücksicht aufs eigene Überleben zu nehmen und provoziert damit mehr oder weniger Bellas Bitte, sie zu küssen. Sie merkt, dass sie sich in ihn verliebt hat, erklärt Edward jedoch in der anschließenden Aussprache, dass sie Edward mehr liebe.

Im darauffolgenden Kampf gelingt es den Cullens mit Unterstützung der Werwölfe nahezu alle Neugeborenen zu töten, doch als alles vorbei zu sein scheint, wird Jacob durch eine unüberlegte Aktion von Leah, der Tochter des in Teil 2 verstorbenen Harry Clearwater, schwer verletzt und von den anderen Werwölfen zurück ins Reservat gebracht.

Unterdessen tauchen Riley und Victoria auf dem Berggipfel, wo sich Bella und Edward verstecken, auf, wodurch klar wird, dass Victoria hinter all den Untaten steckt. Seth und Edward können jedoch die beiden vernichten, nachdem Bella einen Trick anwendet, den sie im Reservat der Quileute gelernt hat. Doch viel Zeit zur Freude bleibt nicht, da Alice eine Vision der baldigen Ankunft der Volturi hat, die den Pakt mit den Werwölfen nicht gutheißen würden. Also eilen die Wölfe in ihr Reservat sowie Edward und Bella zur Lichtung, auf der gerade der Kampf stattgefunden hat.

Jane, Alec, Felix und Demetri sind von der Leistung der Cullens beeindruckt und bereuen angeblich, zu spät gekommen zu sein - Tatsache ist, dass sie von Victorias Plänen wussten und absichtlich tatenlos waren. Außerdem erinnert Jane die Cullens, bald ihr Versprechen, Bella zu verwandeln, einzuhalten. Eine der Neugeborenen, Bree, die sich während des Kampfes ergeben hat, wollen die Cullens retten und bei sich aufnehmen, doch Jane verbietet es ihnen und lässt Bree von Felix töten.

Bella besucht zum letzten Mal den verletzten Jacob, um sich von ihm zu verabschieden und ihm mitzuteilen, dass sie trotz ihrer Gefühle für ihn mit Edward zusammen bleiben wird. Jacob allerdings will die Hoffnung nicht aufgeben, das Bella ihre Meinung noch rechtzeitig ändert.

Als Bella mit Edward auf der Wiese sitzt und er erneut versucht, sie von ihrem Vampirvorhaben abzubringen, erklärt sie ihm überzeugend, dass sie für sich die richtige Entscheidung getroffen habe - trotz des Leids, das sie in seiner Welt erfahren habe. Sie habe sich noch nie so stark und wahrhaftig gefühlt, weil Edwards Welt nun auch die ihre sei und wo sie hingehöre, ihrer Meinung nach und sich daher für ein Leben als Vampir an seiner Seite entschieden habe.

Das einzig Gefährliche, was den Beiden nun noch bevorsteht, ist es, die Hochzeitsnachricht Bellas Vater Charlie zu überbringen ;)

Ihr wisst, dass ich sehr voreingenommen bin, was die TWILIGHT-Saga betrifft, aber dennoch finde ich, dass dieser 3. Teil alles hat, was ein guter Film haben sollte - tolle Charaktere, wunderschöne Landschaften, hübsche Jungs und natürlich Action :)

Die Kritik der Zeitschrift "Cinema" ist teilweise sogar berechtigt, wie ich auch als beinharter Twihard zugeben muss :( "Vampir Edward (Robert Pattinson) und Werwolf Jacob (Taylor Lautner) zicken sich weiter wegen Bella (Kristen Stewart) an, die im dritten Teil endgültig zur Nervensäge wird. ‚Warum machen eigentlich all diese Kreaturen so viel Wind um eine totäugige Langweilerfrau, die nicht weiß, was sie will?‘, fragte ein entnervter US-Kritiker. Die Antwort kennt nur der Groschenroman. Regisseur David Slade lässt immerhin die Armee der neugeborenen Vampire aufmarschieren, die etwas die Spannung erhöhen, aber selbst wenn Köpfe oder Arme abgeschlagen werden, darf kein einziger Spritzer Blut zu sehen sein. So was ist verboten in der keimfreien Welt der romantischen Liebesmonster. Fazit: Teil 3 der ‚Twilight‘-Saga bietet etwas mehr Action, aber das endlose Liebesgequatsche ist oft von unfreiwilliger Komik."

Na ja, ich sag mal so, allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die keiner kann ;) Aber für solide Unterhaltung ist mit dem 3. "Twilight"-Epos allemal gesorgt :)

Viel Spaß und lasst euch nicht beißen (oder vielleicht gerade doch?! ;))

unter Verwendung von https://de.wikipedia.org/wiki/Eclipse_%E2%80%93_Biss_zum_Abendrot

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post